Das Bergschaf am Kreuzjoch

Michael Cohn / Blog, Michael Cohn / / 2 Kommentare / Like this
Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf

Am Kreuzjoch

-Michael Cohn-

In meinem heutigen Blog möchte ich Euch von einem Ausflug zum Kreuzjoch berichten. An einem warmen Herbsttag Ende September nutzte ich die freie Zeit um mit meiner Tochter einen Ausflug an das Kreuzjoch zu starten. Es war ein wunderschöner Tag unter einem herrlich weiß blauen bayrischen Himmel.

Für den Aufstieg habe ich mich für die einfache Variante entschieden und wir beide sind mit der Kreuzeck-Seilbahn hinauf zum Kreuzeck gefahren. An der Bergstation vom Kreuzeck angekommen sind wir weiter zu Fuß Richtung Kreuzjoch gewandert. Dauer ca. 30 Minuten.

Oben am Kreuzjoch angekommen bietet sich dem Naturenthusiasten ein herrlicher Ausblick über Garmisch-Partenkirchen in unserem schönen Werdenfelser Land. Diesen Ausblick genießen jedes Jahr tausende von Skifahrern, die sich selbst den steilen Kreuzjochhang hinunterwagen wollen. Ebenso kann man jedes Jahr beim Ski-Weltcup der Herren bei der Kandahar-Abfahrt diesen Ausblick im Fernsehen bestaunen.

Vor ein paar Jahren war ich bereits bei eisigen Temperaturen im Winter am Kreuzjoch um nächtliche Impressionen einzufangen. Wenn ihr die Bilder noch nicht kennt und mehr davon erfahren wollt, dann besucht doch einfach meinen Blog mcPhotoArts.de. Der Titel des Fotoabenteuers lautet: „Kreuzjoch – Versuch Nummer 2„. Schaut doch einfach mal vorbei.

Nachdem wir oben unsere Brotzeit ausgepackt hatten, dauerte es nicht lange und wir machten Bekanntschaft von einem einzelnen Bergschaf. Meine Tochter taufte das Schaf gleich mal auf den Namen Glocki, da es eine riesige Glocke um den Hals trug. Das Bergschaf vom Kreuzjoch konnte man mit dieser Glocke nicht überhören. Ich kenn mich ja nicht aus mit Schafen, aber anscheinend hat es den Anschluss an seine Herde verpasst oder es hatte einfach keine Lust den nahenden Winter im Stall zu verbringen. Wie dem auch sei, natürlich musste Glocki gleich Mal für ein paar Bilder Model stehen. Den Bildern nach zu urteilen hatte selbst Glocki das Bergschaf seinen Spaß am Shooting.

Aber seht selbst…

Ziel des Shootings: Die Schöhnheit der Natur

Uhrzeit: 11:30 Uhr

Aufnahmeort: Kreuzjoch

Dauer: 90 Minuten

Ausrüstung:  Canon EOS 5D Mark III, Canon EF 24-105mm f/4L USM

Vorher - Nachher

Meine Bildbearbeitung

Im Anschluss der Bilder werde ich Euch noch ein Bild präsentieren um zu veranschaulichen was mit Hilfe der modernen Bildbearbeitung möglich ist.

Es lohnt sich also den kompletten Beitrag zu sehen.

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Habt ihr selbst schon mal eine außergewöhnliche Bekanntschaft beim Wandern gemacht? Das muss jetzt nicht auf einem Berg gewesen sein. Ob im Wald, beim Wandern, spazieren oder biken. Schreibt doch Euer außergewöhnliches Erlebnis unten in den Kommentar zu diesem Beitrag. Vielleicht habt ihr auch Bilder. In Zeiten der Smartphones keine Seltenheit. Postet einfach einen Link zu Euren Bildern. Ich bin schon gespannt.

Kreuzjoch Gipfelkreuz

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Die Bergstation

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Der rote Schirm

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Reise zum Mond

Das Bergschaf am Kreuzjoch

Landschafts Impression

Das Bergschaf am Kreuzjoch
Das Bergschaf am Kreuzjoch
Das Bergschaf am Kreuzjoch

Vorher / Nachher

 

Panorama aus 11 Hochformat Bildern im Original aus der Kamera. Die Bilder wurden in Lightroom lediglich mit der Objektivkorrektur angepasst. Anschließend wurden die RAWs mit Hilfe von Photoshop zu einem Panorama zusammengefügt.

RAW-Panorama

Das Bergschaf am Kreuzjoch
Alpspitz Panorama
Das Bergschaf am Kreuzjoch
Das Bergschaf am Kreuzjoch

Die Bearbeitung des Panorama wurde komplett in Photoshop durchgeführt. Der Himmel wurde verstärkt um mehr Farbe und Kontrast darin zu erhalten. Links im oberen Rand scheint die Sonne, diese Strahlung hab ich mit Hilfe von Lightleaks verstärkt. Mit der Methode Dodge & Burn hab ich dunkle und helle Bereiche angepasst. Zum Schluss hab ich das Panorama mit einem Hochpass-Filter geschärft. Fertig ist das Endbild.

 

Würde mich freuen wenn Ihr einen Kommentar hinterlasst. Wie hat Euch dieser Blog gefallen, was hättet ihr anders gemacht?

Bis bald…

 

Euer Michael
von der Heimatblende

Das Bergschaf am Kreuzjoch
Das Bergschaf am Kreuzjoch

über Michael Cohn

Fotograf der Heimatblende und mcPhotoArts. Was gibt es schöneres für einen Fotografen, wenn sich andere an deinen Bildern erfreuen? Fotografie ist für mich seit 2008 eine Leidenschaft und diese möchte ich mit Euch teilen.

2 Kommentare

  1. Michael Cohn  —  2016-10-07 at 20:38

    Freut mich, Dich als neuen Fan der Heimatblende begrüßen zu dürfen. 🙂
    Wir werden die nächste Zeit ganz viele neue Bilder hier auf der Heimatblende veröffentlichen. Ihr dürft gespannt sein.

  2. Elisabeth Vogel  —  2016-10-07 at 19:21

    wunderschöne Aufnahmen und „Glocki“ hatte auch Spass, wie man sieht. Gefällt mir sehr gut die Seite Heimatblende, tolle Idee!!! Freu mich schon auf neue Bilder.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: