Abendstimmung

Tour zum Seebensee

Michael Cohn / Blog, Michael Cohn / / 3 Kommentare / 3 likes
Tour zum Seebensee

Tour zum Seebensee

Die Heimatblende on Tour

-Michael Cohn-

In diesem Blog möchte ich Euch von der Tour zum Seebensee im schönen Österreich berichten. Die Tour ist zwar schon eine Zeitlang her und fand bereits im Juli statt, aber dennoch sind die Bilder, die an diesem Wochenende entstanden allemal einen Blogbeitrag wert. Unsere Tour zum Seebensee stand unter dem Motto „Jagd nach der Milchstraße“. Wir wollten in der Nacht zum Sonntag die Milchstraße über der Zugspitze und dem Seebensee fotografieren. Ob uns das gelungen ist und was für Aufnahme entstanden sind, werde ich im zweiten Teil berichten.

Nun aber wieder zum ersten Teil.

Die Tour zum Seebensee.

Der Seebensee
ist ein natürlicher Hochgebirgssee auf 1.657 Metern Höhe südlich von Ehrwald im Mieminger Gebirge. Er wird von drei Gipfeln umrahmt. Im Osten vom Vorderen Tajakopf (2.450 m Höhe über dem Meeresspiegel), im Süden der Vorderer Drachenkopf (2.302 m ü. A.) und im Westen die Ehrwalder Sonnenspitze (2.417 m ü. A.). Der Seebensee besitzt keinen nennenswerten oberirdischen Zufluss und einen Abfluss über den Seebenbachfall und den Geißbach in die Loisach. Der See kann von Ehrwald aus auf einem Forstweg über die Ehrwalder Alm, über den Seeben-Klettersteig, oder über einen der beiden gesicherten Bergsteige Hoher Gang bzw. Immensteig erreicht werden. Die Oberfläche des Sees umfasst rund 6,5 Hektar, war früher jedoch größer.
(Quelle: Wikipedia)

Für unseren Aufstieg zum See entschieden wir uns für den Forstweg über die Ehrwalder Alm. Der Aufstieg war wegen dem Equipment (Kamera incl. Zubehör, warme Kleidung, Schlafsack, Zelt und Proviant) schon etwas beschwerlich.

Ich war zum ersten Mal in meinem Leben am Seebensee und war von seiner Schönheit verzaubert. Plötzlich war ich voller Energie und hätte locker noch bis zur Coburger Hütte gehen können. Allerdings waren meine Kollegen nicht so angetan und wir besannen uns auf unseren ursprünglichen Plan am Seebensee zu bleiben. Nachdem wir uns erstmal gestärkt haben, ging es auf die Suche nach einem geeigneten Platz um unser Lager aufzuschlagen. Das erwies sich aber alles andere als leicht, da wir an diesem wunderbaren Ort nicht allein waren.

Später entstanden dann diese wunderbaren Aufnahmen. Mir ist natürlich klar, dass es bereits eine Vielzahl von Fotos rundum den Seebensee gibt, aber vielleicht ist mir das ein oder andere Bild gelungen, das ihn in einem ganz anderen Licht präsentiert.

Schön wäre es, wenn ich Euch mit meinen Bildern auch etwas von diesem Zauber, der dieser Ort von sich gibt, näherbringen konnte.

Tour zum SeebenseeDas Team der Heimatblende (von links nach rechts): Andreas Kretschmer, Michael Cohn, Michael Herczeg, Lucas Nöhmeier, Emanuel Nöhmeier

Natur Minimalismus

Tour zum Seebensee

Die Zugspitze von Österreich

Tour zum Seebensee

Alpenidylle

Tour zum Seebensee

Ruhe in der Natur

Tour zum Seebensee

Blaue Stunde am Sebensee

Tour zum Seebensee

Naturschönheit Sonnenspitze

Tour zum Seebensee

Abendstimmung am Seebensee

Tour zum Seebensee

Einsamkeit am Seebensee

Tour zum Seebensee

Wie hat Dir mein aktueller Blog gefallen?!

 

Wenn Dir meine Bilder und mein Stil gefallen, würde ich mich freuen, wenn Du die Zeit findest und meinem Blog „mcPhotoArts“ einen Besuch abstatten würdest. Dort findest Du eine Vielzahl von tollen Bildern und Aktionen.

Wir, die Jung von der „Heimatblende“ würden uns natürlich riesig über einen kleinen Kommentar zu unseren Bildern freuen. Wie findet Ihr unsere Bilder? Gefallen Sie Euch oder ist man selbst nur ein Fan seiner eigenen Bilder. Feedback nutzt jedem… vielleicht traut sich doch jemand etwas im Kommentar zu hinterlassen.

#MehralsnurLiken

Tour zum Seebensee
Tour zum Seebensee
Tour zum Seebensee

über Michael Cohn

Fotograf der Heimatblende und mcPhotoArts. Was gibt es schöneres für einen Fotografen, wenn sich andere an deinen Bildern erfreuen? Fotografie ist für mich seit 2008 eine Leidenschaft und diese möchte ich mit Euch teilen.

3 Kommentare

  1. Klaus Bernhard  —  2018-11-06 at 22:17

    Hau in die Tasten für den 2. Teil 😉
    Das mit dem Feedback geben ist so ein Thema, da bin ich ganz bei Dir: der eine gibt sich Mühe, der andere liest es und ein „Danke“ bleibt meistens auf der Strecke. Da ich mich selber auch im Schreiben versuche, kenne ich das. Und genau deshalb versuche ich, auch andere Blogbeiträge zu verfolgen und mir auch die Zeit zu nehmen, ein paar Zeilen der Anerkennung zu hinterlassen. Ich denke einfach, man sollte sich selber nicht allzu viel erwarten, dann ist die Enttäuschung auch nicht so groß. Einen treuen Leser für die Zukunft habt Ihr auf jeden Fall gesichert.
    Alles Liebe in den Westen sendet
    Klaus

  2. Michael Cohn  —  2018-11-06 at 21:56

    Hallo Klaus,

    erstmal vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. Es freut uns Jungs von der Heimatblende sehr, wenn wir für unsere Bilder und Blogs Rückmeldung erhalten. Leider ist es heute nicht mehr so oft vor, das sich die Mühe gemacht wird, ein Statement zu hinterlassen. Um so mehr freut es mich das Dir mein Artikel „Tour zum Seebensee“ gefällt. Wie ich auf Deiner Homepage schon sehen durfte, bist Du wirklich ein großer Fan von Bergseen. Du darfst deshalb gerne gespannt auf Teil 2 sein.

    Werde mir Deine Homepage natürlich noch genauer ansehen und freue mich auf einen baldigen Besuch Deinerseits.

    Bis dahin, weiterhin Gutes Licht!!!

    Gruß aus Garmisch-Partenkirchen
    Michi

  3. Klaus Bernhard  —  2018-11-06 at 9:30

    Hallo Michael,
    Ich verfolge die „Heimatblende“ schon lange (ausschlag gebender Grund war damals Dein Kollege Andreas, der mir bei der Kaufentscheidung zu Pentax K-1 sehr viel Zuspruch vermittelt hat . . habe mehrmals versucht, Ihn zu erreichen . . So auf diesem Weg: Hallo Andreas !)
    Mir gefällt Euer Zusammenschluss sehr, ist eine coole Idee.
    Der Seebensee scheint ja sehr attraktiv zu sein, toller Artikel, leider für mich Steirer doch nicht ganz vor der Haustür. Ich liebe Bergseen, eines der genialsten Motive für mich. Deshalb bin ich schon gespannt auf Teil2!

    PS: falls auch für Dich / Euch von Interesse: so wie Euer „ Basislager“ Tirol ist, versuche ich mich auf „der anderen Seite“ von Österreich, seit kurzem auch mit eigener Homepage. Würde mich sehr freuen, wen Du auch einmal vorbei schaust.

    http://www.kapunktbernhard.com

    Alles Liebe und „fingers Crossfades for good light“ sendet
    Klaus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: