Pentaxians – Jahrestreffen 2017 – Lübeck

Andreas Kretschmer / Andreas Kretschmer, Hinter dem Tellerrand / / 2 Kommentare / 1 like
Pentaxians – Jahrestreffen 2017 – Lübeck

Pentaxians – Jahrestreffen 2017 – Lübeck

Mitte Juni trafen sich mehrere Pentax Fotografen in Lübeck zum jährlichen Forumstreffen, ich war mit dabei und möchte meine Eindrücke mit euch teilen.

Pentaxians

Als Pentax Fotograf gehört man bei “normalen” Fotowalks und Treffen zu den exoten. Austausch, besonders bei Fragen zur Hardware sind dann nur bedingt möglich. Glücklicherweise gibt es eine großartige Online-Community die Pentaxians. Auf pentaxians.de findet der Pentax Fotograf alles was er benötigt und kann dort natürlich auch Fragen zu Hardware loswerden. Die Mitglieder treffen sich mehrmals im Jahr in lokalen Gruppen zum gemeinsamen fotografieren und Fachsimpeln. Einmal im Jahr gibt es dann das große Jahrestreffen. Zeitpunkt und Ort werden in einem demokratischen Verfahren gewählt. So viel die Wahl dieses Jahr mit Juni und Lübeck. Als neues Mitglied in der Community habe ich mich sofort angemeldet.

Das eigentliche Treffen fand von Freitag 16.6. bis Sonntag 18.6. statt. Aufgrund der langen Anreise entschloss ich mich die Aufenthalt etwas zu verlängern und zwar Anreise am Donnerstag, Abreise am Dienstag. Netterweise begleitete mich mein Vater. Er quartierte sich in ca. 20km entfernt in Travemünde ein und erkundete die Ostküste mit seinem Fahrrad. So konnten wir uns auch die Fahrtstrecke teilen. Hin- und Rückfahrt verliefen ohne große Staus oder Vorkommnisse.

Mein Hotel lag strategisch günstig in der Nähe des Holstentor, somit waren auch alle Pentaxians-Aktivitäten in Lübeck innerhalb von 10 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Treffen Freitag

Da es der offizielle Anreisetag war fand das erste Treffen erst sehr spät statt. So erkundete ich Lübeck auf eigene Faust um auch schon mögliche Fotospots zu entdecken. Um 16:30Uhr fand dann am Holstentor das erste Treffen statt. Danach ging es zu einem kleinen Rundgang in die Lübecker-Altstadt. Beim gemütlichen Zusammensein im Altstadtbierhaus, ging der Freitag dann auch schon wieder zu Ende.

Treffen Samstag

Am Vormittag ging es mit dem Schiff der Reederei Quandt die Trave hinauf nach Gothmund, einem idyllischen Fischerdorf. Wir hatten zwar eine Gute Stunde aufenthalt in Gothmund, aus fotografischer sicht viel zu kurz. So ging es dann auch mit Quandt wieder zurück nach Lübeck. Die Bootsfahrt wurde zum Fachsimpeln und natürlich zum Fotografen fotografieren genutzt.
Am Nachmittag gab es dann eine Stadtführung. Hier besonderes Lob an Organisation und Führer. Die Stadtführung wurde auf vier Gruppen aufgeteilt und es wurde darauf Wert gelegt, weniger zu zeigen dafür, mehr Zeit zum fotografieren zu haben. Diese Konzept ging voll auf. Dennoch gab es genügend zu sehen. Gänge, Kirchen, Hospital, Kloster stand auf dem Programm. Besonders die Gänge haben es mir angetan.

Zum Abendessen ging es in das Brauberger, ein sehr Stimmungsvolles Lokal leider mit kleinen Manko, wenn über 80 Leute im Braukeller zusammensitzen bei einer außentemperatur von 30°C, ist die Luft nicht ganz so toll. Auch machte es die Akustik etwas schwer für Unterhaltungen, nichts desto trotz, traumhafte Stimmung.
Gegen 23:00 Uhr zogen einige Pentaxians noch zum Nightshooting in die Altstadt.

Treffen Sonntag

Ich muss zugeben, dass ich mir unter den angekündigten Titel etwas anderes Vorgestellt habe, so dass ich auch nicht geplant hatte daran teilzunehmen. Es war eine spontane Entscheidung am Frühstückstisch nach Travemünde zum Fotowalk mit Nicole Oestreich zu fahren. Glücklicherweise habe ich mich dafür entschieden, denn es war mein persönliches Highlight. Vielen Dank an Nicole, die mir die Augen geöffnet hat und mir mit Ihren Workshop “Ein Koffer voller Ideen” eine möglichen Weg in meiner Fotografischen Entwicklung aufgezeigt hat.

Infrarot

Nachtrag zum Thema Infrarot. ich finde Dokumentarisches Fotografieren bei Tageslicht nicht so spannend, denn ich finde Tageslicht eher langweilig. Deswegen fotografiere ich bei Tageslicht im Sommer sehr häufig mit der Infrarot-Kamera. Besonders gefällt mir der Inrarotlook wenn Altes Gemäuer auf Pflanzen trifft. In Lübeck gibt es genug davon.

 

Abschließend möchte ich sagen, es war eine tolle Zeit, ich konnte viele nette neue Leute kennenlernen, Nicole hat mir eine fotografische Tür geöffnet und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahrestreffen 2018. Vielen Dank an das Orga-Team, wenn etwas nicht nach Plan gelaufen sein sollte, mir ist es nicht aufgefallen.

Pentaxians - Jahrestreffen 2017 - Lübeck

über Andreas Kretschmer

Seit 2007 bin ich auf der Suche nach den perfekten Momenten und schärfe seither meinen fotografischen Blick. Fotografie hilft mir beim "Entschleunigen", dadurch habe ich auch gelernt kurze Momente zu genießen.

2 Kommentare

  1. Andreas Kretschmer  —  2017-07-15 at 10:02

    Vielen Dank, Manfred.
    Es freut mich, wenn dir mein Bericht und die Bilder gefallen haben.

  2. Manfred  —  2017-07-14 at 15:11

    Danke Andi, daß Du uns mit Deinem Beitrag etwas an dem Pentaxtreffen und an der Ostsee mit tollen Bildern teilnehmen läßt!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: